TEAM

UNSERE HOTEL MITARBEITER – DEINE „FERIENMACHER“

 

conny kaufmann | hotel manager

hobbys: die natur aktiv geniessen! ich bike, klettere, gehe bergsteigen und joggen,….

interessiert es jemand wo ich meine kindheit erlebt habe? ich wohne nun schon so lange hier in grindelwald, dass ich mich selber nicht mehr so richtig an meinen ursprungsort erinnere. diepoldsau – ein ganz kleines dorf im st.galler-rheintal. eine rheininsel, da rund um das dorf der alte rhein fliesst und der durchstich des neuen rhein‘s die insel ergibt. ich weiss noch bestens, wie wir im sommer täglich im alten rhein baden gingen. schon damals bewegte ich mich sehr gerne in der natur. heute fehlt mir der alte rhein ab und zu, doch die berge machen das wett und wenn ich mal ins wasser tauchen will, ist der thuner- und brienzersee nicht weit.

mein tip für tourenskifahrer; bei genügend schnee kannst du vor dem hotel lauberhorn die fell ankleben und loslaufen. an der ranger-bar vorbei in richtung bort bis zum „chohl-wyer“. von da geht es durch den wald, total verträumt und wenn du leute antriffst

weisst du, dass du nicht ganz alleine auf dieser welt lebst. bis nach waldspitz, first oder spitze kannst du es geniessen und je nach schneeverhältniss die tiefschnee-abfahrt geniessen.

 

beni kaufmann | hotel manager

hobbys: biken, paragliden, skifahren, …

„es ist 16.00 uhr, ich steige auf mein bike, die kopfhörer meines ipod’s sind montiert. in einem zügigen tempo fahre ich aufwärts. bono von u2 trällert mir «beautiful day» in die ohren und irgendwie fühle ich, dass es so ist. hinter den fenstern der postautos und der gondeln erkenne ich die gesichter von müden wandersleuten, welche sich ins tal tragen lassen. die wege, wo eben noch hunderte von „rotsocken“ waren, sind nun menschenleer und gehören mir. verschwitzt aber unendlich glücklich erreiche ich den bachalpsee. die abendsonne bringt die umliegenden berggipfel zum glühen und das ganze spiegelt sich im klaren bergsee wieder. es klebt fast vor kitsch! ich bleib ein paar minuten sitzen und geniesse diesen moment. das lied, «our lives» von the calling, welches mich gerade berieselt, passt eigentlich nie besser.
yeah, nun warten 1’200 höhenmeter singletrail auf mich. geschmeidig steuere ich mein bike über den trail, „flowe“ und geniesse jeden einzelnen höhenmeter. und plötzlich steht mir eine kuh im weg. ich steig vom bike und kraule sie am hals. nach ein paar minuten hat sie genug von den streicheleinheiten, trottet davon und gibt mir den trail wieder frei. 
es soll menschen geben, die viel geld für therapeuten ausgeben, welche ihr inneres gleichgewicht wieder herstellen sollen. bei mir reicht ein bike und die gewaltige natur in der jungfrau-region, um meine seele zu zentrieren. wenn es mir einmal nicht gelingen sollte, mein karma positiv zu beeinflussen, dann hilft es wenigstens der kuh auf dem trail.“

 

anita almer

hobbys: ski fahren, wassersport, trail running, wandern und gutes essen geniessen 😉

wer sich mit der natur verträgt, dem tut sie nichts!

als gebürtige grindelwalderin verrate ich dir gerne die schönsten plätzchen, die interessantesten wanderwege, die coolsten biketrails oder die perfekten skipisten.“

 

albuquerce susana

hobbys: mein hund, mit dem ich oft draussen unterwegs bin und meine patenkinder

„morgenmuffel und kitesurf-fan. lässt sich vom hund „gassi“-führen und nicht umgekehrt. Wenn sie mal trinkt, bekommt es ihr gut – nicht so scharfes essen. „piri-piri“ ist ein unwort für sie.“

 

gonzaga sofia

„Gosto de andar com pés bem no terra. Beni nada de paragliding!! Sinto-me bem e feliz com ano 2014. Casei-me com um lindo vestido. Mudei-me para um sitio magnifico Grindelwald. Adoro a minha vida.“